Flipboard ist nicht nur eine Art elektronisches Magazin zu Themen wie Design, Film, Politik uvm. sondern zeichnet sich dadurch aus, seine ganz persönlichen Newsstreams aus Plattformen wie Facebook und Twitter darzustellen (es gibt noch  mehr). Das Besondere dabei ist die sehr übersichtliche Darstellungsart und einfache Bedienung auf dem Ipad – sowohl nun auch auf dem iPhone.

flipboard-ipad-facebook-overview

Facebook und Twitter Übersicht (Ipad)

Nach dem Einrichten seiner Accounts wie Facebook und Twitter hat man die Möglichkeit beide Streams gemischt in einer Art zu betrachten welche an moderne eMagazine erinnert. Man hat die Wahl zwischen einer Übersicht  mit einer durchschnittlichen Anzahl von 3-5 Einträgen oder einer Einzelansicht. Beide Ansichten kann man dann bequem mit einem Fingerwisch durchblättern.

flipboard-ipad-twitter-singleview

Twitter Post Einzelansicht (Ipad)

Diese App lebt von der Reduzierung bereits gewohnter Inhalte und steigert damit die Lesbarkeit und Übersichtlichkeit. Durch Funktionen wie automatisches Laden von Links in Facebook Posts und bei  Twitter noch zusätzlich das Grabben von Vorschaubildern ändert die Bedienbarkeit  dahingehend, dass Facebook und Twitter einfach mehr Spass macht

 

 Wenn Ihr Twitter oder Facebook nutzt, solltet ihr es unbedingt  mal ausprobieren … es lohnt sich wirklich …

 

… mehr Informationen zur App gibt es unter http://flipboard.com oder direkt im Appstore laden . Ein weiterer empfehlenswerter Artikel, der die App noch tiefer durchleuchtet ist unter www.cart.info zu finden.

hier auch eine Video …

Flipboard auf dem iPhone

Das iPhone hat schon deutlich weniger Platz im Vergleich zum iPad. Genau hier setzt die App und bringt mit größerer Darstellung als die Original Apps von Facebook oder Twitter eine deutliche bessere Lesbarkeit.

flipboard-iphone-cover

die App jetzt neu auf dem iPhone

 

flipboard-iphone-facebook-single

die Einzelansicht auf dem iPhone